Bioidentische Hormontherapie

Gesundheit für Frauen

Hormone spielen eine maßgebliche Rolle im Leben einer Frau. Sie steuern unseren Zyklus, regeln den Stoffwechsel sie können uns glücklich, aber auch traurig machen, sie sind unerlässlich für eine Schwangerschaft, sie stellen unseren Körper „auf den Kopf“ in der Pubertät und in den Wechseljahren. Ein Mangel an Hormonen kann zu deutlichen Einschränkungen des Wohlbefindens führen, ein Mangel kann uns krank machen. Eine rechtzeitige Hilfe durch eine Hormontherapie kann uns wieder gesund und fit machen! Keine Sorge: Von Expertenhand richtig und gezielt eingesetzt, sind Hormone wahre Wundermittel!

Was versteht man unter Bioidentischer Hormontherapie?
Das sind Hormone, deren biochemische Strukturen identisch sind mit denen, die unser menschlicher Körper selber produziert. Bioidentische Hormone sind in der Regel aus natürlichen Substanzen, meist der Yamswurzel oder auch Soja teilsynthetisch hergestellt. Chemische Prozesse sind notwendig, um die Hormonvorstufen der Pflanze in die bei uns im weiblichen Körper natürlich vorkommenden Hormone zu verwandeln. Je nachdem, welche Beschwerden Sie haben oder welche Wirkung wir erzielen möchten, empfehle ich Ihnen die Einnahme über den Magen-Darm-Trakt oder die Anwendung der Hormone über die Haut oder Schleimhaut der Scheide.

Was sind Phytohormone?
Phytohormone sind pflanzliche hormonaktive Substanzen, die aber chemisch anders aufgebaut sind, als unsere eigenen weiblichen Hormone. Auch bei Unterschieden in der chemischen Struktur können diese trotzdem an unserer Hormonrezeptoren andocken und im Körper Effekte hervorrufen. Ich setzte mit viel Erfolg entsprechende Pflanzen alleine oder in Kombination mit bioidentischen Hormonen ein.